Mittwoch, 30. September 2009

Photoshop: Malware?

Sind Photoshop, Fireworks, Indesign, Gimp, Paint und Konsorten eigentlich "Malware"? *g*

Dienstag, 29. September 2009

Wieder so ein toller Tag

Und zwar sowas von toll. Erst den halben Tag nix zu tun gehabt und nur hier und da in diversen Scripten rumgepfuscht. Und dann kurz vor Feierabend die Hiobsbotschaft: Hardwareausfall beim Server. Bitte alle IT'ler da bleiben und helfen. Dabei war die Kiste schon den halben Tag im Arsch, und die Folgen daraus waren quasi absehbar. Man hätte auch leicht die anderen schon einmal nach Hause schicken können, so dass man sich in Ruhe noch bei Tageslicht an die diversen Backups und Profilspiegelungen hätte heranwagen können. Finanziell hätte das kaum einen Unterschied gemacht. Die konnten auch nur noch rumsitzen und Däumchen drehen...

Sonntag, 27. September 2009

AC/DC - Thunderstruck

Dienstag, 22. September 2009

jDownloader Reconnect Script für tomato Router

Ich habe gerade meinen Linksys WRT54GL von HyperWRT Thibor15c auf eine andere Firmware geupdatet. Genauer gesagt werkelt hier jetzt "tomato" in der Version 1.25.

Allerdings hatte ich vorher nicht bedacht, dass jDownloader ja auf den Router bzw. dessen Firmware und Webinterface abgestimmte Reconnect-Scripte für die automatische Wiedereinwahl (zwecks IP-Änderung) verwendet. Also schnell mal nachgesehen, ob "tomato" beim Reconnect auch unterstützt wird. Nun...wird es, aber leider nicht in meiner Version.

Glücklicherweise bietet jDownloader ja an, ein eigenes Reconnect-Script aufzuzeichnen. Das habe ich dann auch mal getan:

[[[HSRC]]]
    [[[STEP]]]
        [[[REQUEST]]]
        GET / HTTP/1.1
        Host: %%%routerip%%%
        Authorization: Basic %%%basicauth%%%
        [[[/REQUEST]]]
    [[[/STEP]]]

    [[[STEP]]]
        [[[REQUEST]]]
        POST /service.cgi HTTP/1.1
        Host: %%%routerip%%%
        Authorization: Basic %%%basicauth%%%

_service=wan-stop&_redirect=status-overview.asp&_sleep=2&_http_id=###hier-eigenen-wert-eintragen###
        [[[/REQUEST]]]
    [[[/STEP]]]

    [[[STEP]]]
        [[[REQUEST]]]
        POST /service.cgi HTTP/1.1
        Host: %%%routerip%%%
        Authorization: Basic %%%basicauth%%%

_service=wan-restart&_redirect=status-overview.asp&_sleep=5&_http_id=###hier-eigenen-wert-eintragen###
        [[[/REQUEST]]]
    [[[/STEP]]]
[[[/HSRC]]]

Im Grunde könnt Ihr das so direkt übernehmen. Es gibt aber nur einen Haken: da wird an zwei Stellen ein Wert "_http_id" mitgegeben. Ich weiß nicht genau, was der bedeutet. Daher habe ich den Wert aus Sicherheitsgründen entfernt.

Was müsst Ihr also tun, um in den Genuss eines Reconnect-Scripts für jDownloader und tomato zu kommen? Ganz einfach: jDownloader anschmeißen und ein eigenes Reconnect-Script aufzeichnen. Dabei öffnet sich die Weboberfläche des Routers. Einfach im Overview einmal auf "Disconnect" und einmal auf "Connect" klicken und fertig.

Jetzt müsste jDownloader melden, dass der Reconnect erfolgreich war. Ihr könnt das Ergebnis jetzt speichern. Theoretisch ist das Ergebnis lauffähig. Aber halt auch optimierbar. Es befinden sich i.d.R. einige Requests oder Steps darin, die unnötig sind. Mein Script da oben ist bereits optimiert und enthält nur die notwendigsten Schritte.

Alles, was jetzt noch zu tun ist, ist folgendes: in dem gerade frisch aufgezeichneten Script befindet sich Euer Wert für "_http_id". Ersetzt einfach das "###hier-eigenen-wert-eintragen###" in meinem Script durch Euren Wert und tragt mein Script in jDownloader ein. Ein Klick auf "Ändere  IP" sollte jetzt auch einen erfolgreichen Reconnect erzeugen.

Update 2009-10-04:
Die http_id scheint ein sehr wichtiger Part des Ganzen zu sein. Gerade hatte ich das Problem, dass kein Reconnect mehr funktionierte. Nicht einmal mehr über das Webinterface vom Router. Nachdem ich das Ding auf Werkseinstellungen zurückgesetzt und neu eingestellt hatte, hatte ich auf einmal eine neue ID. Mit der funktioniert es jetzt wieder.

Könnte mir vorstellen, dass das auch mit einem einfachen Kaltstart (also den Router aus/an, nicht nur ein Reboot) funktioniert, was ich allerdings nicht getestet habe. Möglicherweise ist diese _http_id ein temporärer Wert, der nach einer Weile ungültig wird. Werde das mal im Auge behalten und würde mich in der Zwischenzeit über Feedback freuen.

Montag, 21. September 2009

Need for Speed: Shift - Speicherort der Savegames (NfS Shift)

Wie auch bei den vorherigen Teilen der Need for Speed Serie befindet sich der Speicherort der Savegames  bei "Need for Speed: Shift" im Pfad "C:\Benutzer\$deinBenutzerName\Dokumente\NFS SHIFT". So zumindest unter Vista. Unter Windows XP lautet der Pfad zu den Spielständen etwas anders. Dort findet man seine gespeicherten Spiele im Ordner "Eigene Dateien/NFS SHIFT".

Dort befindet sich auch eine Datei namens "graphicsconfig.xml". Wenn ihr Probleme mit Abstürzen und ähnliche Phänomene habt, dann könnt Ihr mal versuchen, diese Datei zu löschen (oder umzubenennen). Sie sollte beim nächsten Spielstart automatisch neu angelegt werden.

"Wir machen hier keine Bildbearbeitung...

...Wir betreiben Schadensbegrenzung."

o_O

Sonntag, 20. September 2009

Monty Python - Always look on the bright side of life



Quasi aus aktuellem Anlass. Ich habe kürzlich erst entdeckt, dass es "Das Leben des Brian" mittlerweile auch als Blu-Ray gibt. Mir ist zwar noch nicht ganz klar, wie die das angestellt haben, das alte Material HD-fähig zu machen, aber es ist auf jeden Fall mal recht scharf...

Link: Das Leben des Brian - Immaculate Edition [Blu-ray]

Nichts hält länger als ein Provisorium

Also wenn ich die letzten 3 Wochen in meinem neuen Job so Revue passieren lasse, dann muss ich immer an die Weisheit "nichts hält länger als ein Provisorium" denken. Was hier so hinter den Kulissen abgeht ist ja eine Sache. Aber was den Kunden dann verkauft wird ist teilweise doch etwas haarsträubend. Wir müssen offenbar einen sehr fähigen Vertrieb haben, wenn der es schafft, unser Produkt an diese namhaften Kunden zu verkaufen, die bei uns auf der Referenzliste stehen. Vermutlich haben wir aufgrund genau dieser Referenzliste gute Chancen, dass weitere namhafte Firmen sich den Mist aufschwatzen lassen.

Ich will nicht sagen, dass das System nicht funktioniert. Bin ja quasi mit dafür verantwortlich, dass es das tut, was es soll. Irgendwie funktioniert alles recht gut. Aber das "wie" ist dann doch etwas komisch. Die Leute, die das Teil irgendwann mal programmiert haben, sind längst weg. Nichts ist dokumentiert, und alle Anpassungen, die seither implementiert wurden, sind eher sowas wie Hotfixes der Marke "quick&dirty". Hauptsache, es funktioniert. Bin mal gespannt, wann es knallt und keiner mehr eine Lösung weiß.

Ich will ja auch nicht sagen, dass das woanders anders wäre. Aber ich würde es mir wünschen, dass die Entscheider in Firmen doch auch öfters mal auf Leute hören, die sich mit ihrer Materie auskennen...
Aber das ist eine andere Welt.

Dienstag, 15. September 2009

{if 1==0}

Auch ne Art, etwas auszukommentieren...

Sonntag, 13. September 2009

B.Real Busta Rhymes Coolio LL Cool J Method Man - Hit'em High


Hit'Em High (The Monstars' Anthem) by B-Real, Busta Rhymes, Coolio, LL Cool J, and Method Man

These T-Shirts were tested on animals.

They didn't fit.

Das steht so in den Merchandising-Shirts zum BBC TV-Magazin Top Gear gibt. Hier zu sehen in dem Modell "I am the Stig" (hierzulande zu beziehen z.B. via ebay). Kleiner Tipp: die Dinger fallen etwas klein aus und haben verhältnismäßig kurze Ärmel.

Samstag, 12. September 2009

Definition: Ampel

Eine Ampel ist ein kleines grünes Licht, welches beim Näherkommen rot wird.
(GBO)

Dienstag, 8. September 2009

Google-Bot führt JavaScript aus

Gut - den eingefleischten SEOs hier erzähle ich wohl nichts Neues mehr. Aber ich habe gerade durch Zufall festgestellt, dass die Google-Bots beim Indizieren von Websites manchmal wohl auch JavaScript-Code ausführen.

Beim Lesen eines Artikels auf ha.ckers.org bezüglich verschiedener Antispam-Schreibweisen von Mailadressen kam mir der Gedanke, doch mal die Standardverschlüsselung von Mailadressen von TYPO3 zu überprüfen. Statt der verlinkten Adresse in Klartext steht dort nur ein JavaScript, welches ausgeführt den eigentlichen Adresslink auftauchen lässt.

Folglich habe ich daraufhin mal eine bestimmte Adresse, von der ich wusste, dass sie im Impressum einer mir bekannten Seite steht, mit Google gesucht. Und siehe da: bereits auf der ersten Seite der SERPs finde ich besagtes Impressum. Schlimmer noch: im Beschreibungstext zum Link wird auch noch genau diese Mailadresse im Klartext ausgegeben.

Neugierig geworden musste ich gleich noch eine Adresse ausprobieren. Für Seiten, die ich damals nicht mit TYPO3 erstellt hatte, habe ich immer den Linkencoder vom Antispam e. V. benutzt, um Mailadressen zu verschlüsseln. Hier allerdings stelle ich fest: den Code führt Google offensichtlich nicht aus. Die Testadressen konnte ich nicht finden. Schön. Dann benutzen wir in Zukunft halt den. Erst einmal. Ich sollte das Thema mal im Auge behalten...


Update:
Ein paar Stunden später hatte ich den ersten Kommentar hierzu. Dabei habe ich festgestellt, dass ich Quatsch geschrieben habe. Unfassbar, aber der Anker-/Linktext steht unkodiert im Quelltext. Und die Adresse, die ich exemplarisch getestet hatte, wird sogar gar nicht verschlüsselt. Komisch. Die Seite habe ich selbst eingerichtet, und normalerweise ist die Antispam-Geschichte mit das Erste, was ich bei TYPO3 anschalte.

Das wird wohl einer meiner unterbelichteten Nachfolger der Optik wegen (anders kann ichs mir nicht erklären) wieder abgeschaltet haben.

Wie es scheint, führt der Googlebot doch keinen JS-Code aus. Zumindest nicht so. Ich nehme erstmal alles zurück und behaupte das Gegenteil :-)

Zecken haben kein Gewinde

Klingt komisch. Ist aber so.
Gehört auf N3 (Visite) im Zusammenhang mit Zeckenentfernung.

Man klatscht nicht im 4/4-Takt mit

Punkt. Ende der Durchsage.

Sonntag, 6. September 2009

Mittwoch, 2. September 2009

Über Arbeitszeiten und so

Mein neuer Job bringt leider auch eine deutliche Verschlechterung der Arbeitszeiten mit. In meiner alten Firma konnte ich ohne Probleme  morgens um 8 Uhr anfangen und bis 16 Uhr durcharbeiten. Die Stunde Pause konnte ich ans Ende legen und entsprechend früh abhauen. Das war schön, denn so hatte ich noch mehr vom Tag, auch wenn ich dafür früher aufstehen musste.

Jetzt allerdings kann ich länger ausschlafen. Arbeitsbeginn ist erst um 9 Uhr. Dafür aber mit einer Mittagspause, die man tatsächlich auch nehmen muss. Gut, das mag arbeitsrechtlich vorgeschrieben sein, ist aber meiner Meinung nach eher ein Mittel, die Leute möglichst lange im Büro zu halten. Für mich bedeutet das, dass ich von 9-18 Uhr arbeiten muss. Nicht so wirklich toll, wenn man noch Erledigungen machen muss. Vorher haben Läden und Dienstleister oft noch nicht geöffnet. Hinterher auch nicht mehr. Und in der normalen Mittagszeit? Nunja...andere Leute müssen ja auch mal Mittag machen. Aber OK. Irgendwie krieg ich das hin.

Mein Vater allerdings ist neuerdings noch eine Spur schlimmer dran. Der arbeitet im Drei-Schichten-System (Früh-, Spät-, Nachtschicht). An sich nichts besonderes. Aber bei ihm in der Firma gibts ein leichtes Personaldefizit; hauptsächlich durch Langzeitkranke und nicht wieder besetzte Frührentnerstellen. Die kommen dort richtig ins Rudern, wenn auch nur noch eine Person in seiner Abteilung ausfällt, denn die reguläre Crew ist exakt so groß, dass es gerade für die Abdeckung aller Schichten reicht.

Aber Personal fällt ja nicht nur durch Krankheit aus. Es gibt ja auch noch so unwesentliche Sachen wie "Urlaub". Und was noch dazu kommt: am Wochenende ist Bereitschaft angesagt. Die Stunden gehen ins Überstundenkonto (AZ) und müssen auch irgendwann mal abgefeiert werden. Das wiederum bedeutet: die können im Moment zwar alle Schichten besetzten, sind aber rein rechnerisch bereits unterbesetzt. Es werden aber keine neuen Fachkräfte eingestellt.

Stattdessen wird eine neue Produktionslinie eröffnet. Und so kommmt es, dass die Leute, die eh schon Überstunden schieben, jetzt auch noch 10-Stunden-Schichten schieben müssen. Angeordnete 2 Überstunden pro Tag bis (vermutlich mindestens) Ende des Jahres. Ich wage mal zu behaupten, dass das nicht ewig gut gehen wird. Wir werden sehen. Mit 10-Stunden-Schichten bekommt man aber dann gar nichts mehr geregelt. Nehmen wir mal die Nachtschicht. Man fährt um halb 8 Uhr abends zur Arbeit und kommt dann um halb 7 Uhr morgens am nächsten Tag wieder. Dann bis zum frühen Nachmittag schlafen, und schon bleibt nicht mehr viel Zeit übrig, bis man wieder zur Arbeit muss.

Von daher will ich mich mal erst nicht beschweren. Aber ich sehe das schon bei Kollegen. Die waren in den letzten Wochen öfters mal am Wochenende und auch mal bis tief in die Nacht auf der Arbeit. Ehrlich: das muss ich eigentlich nicht unbedingt haben. Aber vermutlich komme ich dauerhaft nicht drum herum :´(